Lasse Walter

Ehrenamt

Ehrenamt und Soziales Engagement

Aktuell ist er 1. Vorsitzender des Mensch und Hund Moabit e.V. mit knapp 100 Mitgliedern, engagiert sich im Porjektmanagerteam um den Alumni-Vorstand des Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V., in dem er seit dem Jahr 2000 Mitglied ist. Außerdem unterstützt Lasse Walter mit Tatkraft, Medien-Produktion und Geld-Spenden das Altenheim für Tiere e.V. und pflanzt für jedes im Verlagshop gekaufte Buch ein Baum mit I Plant a Tree in Berlin. So kamen bisher 1.000 Bäume zustande. Alleine im Jahr 2016 spendete er u.a. an die AWO Fürth, Mittagskinder, Kindervisionen, Zörneding-Pösing e.V. mehrere tausend Euro. Mit seinen Medienkontakten konnte Lasse Walter im vergangenen Jahr erneut Steven in seinem Kampf mit seiner Krankenkasse unterstützen. Bereits vor einigen Jahren organisierte Lasse Walter für Steven eine Spendenaktion und finanzierte so eine Rollstuhlrampe und ein großes Weihnachtsgeschenk. Nun ging es um einen neuen Rollstuhl und einen Bade-Lift. Nach den vermittelten Artikeln im Berliner Kurier und das Sat1 Frühstückfernsehen lenkte die Krankenkasse ein (Bericht).

Neben seinem Engagement für Hunde im Kiez Berlin-Moabit, unterstützt er den BürSte e.V. und das Quartiersanagement. Nachdem das Projekt „Willkommen in Moabit“ ausgelaufen war, führte Lasse Walter das Projekt noch ein weiteres Jahr auf eigene Kosten ehrenamtlich weiter. (B.Z. – Berliner Helden)

Ehrenamt und soziales Engagement ist für Lasse Walter schon seit seiner Jugend wichtig. Schon als Teenager engagierte er sich als Judo-Trainer und in einer vielzahl von Schüler-Arbeitsgruppen. Im Studium engagierte er sich ehrenamtlich neben dem Studium in Ämtern in der Fachschaftsvertretung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, im MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. und weiteren Vereinen wie CONIUNGO e.V. und den U.N.S. – Universitäre nichtkommerzielle Studentenparties e.V.. Als Mitglied des schwul-lesbischen Sportvereins Vorspiel e.V. unter stützt er neben dem Sportverein selbst auch seit Jahren die RESPECT GAYMES mit Spenden und Programmheftdruck.